Beratung Amateurmusik

Die Corona-Pandemie hat viele Fragen zu den Risiken der Musikausübung, insbesondere im Bereich des Singens und Blasmusikinstrumentenspiels aufgeworfen. Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg (MWK) hat deshalb das Freiburger Institut für Musikermedizin (FIM) beauftragt, durch Beratung zu risikoreduzierenden Maßnahmen bei der Musikausübung den Amateurmusikbereich zu unterstützen. Am FIM wurde hierfür durch das MWK eine eigene Beratungsstelle eingerichtet. [zum Kontaktformular]

Den Rahmen für die musikalischen Aktivitäten in Baden-Württemberg gibt die jeweils aktuelle Corona-Verordnung vor. 
Bitte informieren Sie sich hier unter folgendem Link:

www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/aktuelle-corona-verordnung-des-landes-baden-wuerttemberg

Weiterhin gilt, dass Hygienekonzepte auf Verlangen der jeweils zuständigen Behörde vorzulegen sind.

Das FIM veröffentlicht seit April 2020 eine Risikoeinschätzung einer Corona-Infektion im Bereich Musik auf der Homepage der Hochschule für Musik Freiburg. Diese wird den jeweils geltenden wissenschaftlichen Erkenntnissen angepasst und aktualisiert. Ein Merkblatt als Kurzzusammenfassung finden Sie hier.

Verschiedenen Musikverbände haben ebenfalls bereits Hygieneempfehlungen für unterschiedliche Formationen herausgegeben. Das FIM arbeitet insbesondere mit dem Landesmusikverband Baden-Württemberg und der BDB Musikakademie Staufen zusammen.
Weiterführende Empfehlungen finden Sie hier:

– für Blasmusikvereine
– für Chöre

Falls Sie weiterführende Fragen haben, bitten wir Sie, das folgende Kontaktformular auszufüllen, damit wir Ihre Anfrage bearbeiten und Ihnen eine entsprechende Rückmeldung geben können.
Bei individuellen gesundheitlichen Fragen können Sie einen Termin in unserer musikermedizinischen Sprechstunde vereinbaren.

Wir wünschen Ihnen alles Gute!

Freiburger Institut für Musikermedizin
Elsässer Straße 2m · 79110 Freiburg
T+49 761 270-61610
fim@mh-freiburg.de