Behandlung

Das Freiburger Institut für Musikermedizin (FIM) am Universitätsklinikum Freiburg ist eine Anlaufstelle für professionelle Sänger und Instrumentalisten, für Laienmusiker in Chören und im Instrumentalbereich sowie für Angehörige in stimmintensiven Berufen wie Lehrer, Schauspieler u.a.. Grundsätzlich steht das Institut allen hilfesuchenden Patienten offen.

Das therapeutische Vorgehen richtet sich nach den individuellen Bedürfnissen des einzelnen unter besonderer Berücksichtigung künstlerisch-musikalischer Aspekte und der gesamten Lebenssituation. Ein Schwerpunkt besteht im Bereich von Stimm- und Sprechstörungen insbesondere bei Sängern und Lehrern, bei Beschwerden des Bewegungssystems, bei Störungen des Gehörs, sowie bei begleitenden oder primären psychischen und psychosomatischen Belastungen. Ein spezifisches Behandlungsmodell besteht für pathologische Ausprägungsformen von Lampenfieber, sogenannte Auftrittsängste.

Im FIM arbeiten derzeit insgesamt vier Fachärzte, eine weitere Ärztin, eine Atem-, Sprech- und Stimmtherapeutin und eine Physiotherapeutin mit Ausbildung in Körpermethoden. Das Vorgehen in Diagnostik und Behandlung ist interdisziplinär unter Einbeziehung der verschiedenen notwendigen Fachrichtungen durch die Ärzte des FIM sowie in enger Kooperation mit den anderen Fachabteilungen des Universitätsklinikums. Die beiden Leiter des FIM sind selbst professionell ausgebildete Musiker und alle Mitarbeiter verfügen über fundierte musikalische und musikermedizinische Kenntnisse.

Das FIM hat in den vergangenen Jahren ein Netzwerk erfahrener und in künstlerischen Fragen versierter Ärzte und Therapeuten unterschiedlicher Fachdisziplinen aufgebaut, um auch denjenigen Patienten, deren Behandlung aus geographischen Gründen nicht im Einzugsbereich des FIM möglich ist, für ihr Problem kompetente Therapeuten in Wohnortnähe zu vermitteln. Im Falle einer Behandlung an unserem Freiburger Institut für Musikermedizin erfolgt die Kostenerstattung über die gesetzlichen Krankenkassen und privaten Krankenversicherungen. Wir bitten Sie, sofern Sie in einer gesetzlichen Krankenkasse versichert sind, beim Erstbesuch eine Überweisung vom Hausarzt bzw. bei Stimmpatienten vom HNO-Arzt mitzubringen.

Über unser Sekretariat Tel. 0761 270-61610 können Sie gerne einen Termin vereinbaren